WIE FUNKTIONIEREN VERGÜTUNGEN

SCHICHT FÜR SCHICHT ZU MEHR KOMFORT UND SCHUTZ

Brillengläser werden vergütet, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. In unterschiedlichen Verfahren werden hauchdünne Schichten aufgetragen, die die Oberfläche vor Kratzern schützen, Lichtreflexe verringern, Blendungen reduzieren u.v.m.

IN JEDER VERGÜTUNG STECKT MODERNSTE NANOTECHNOLOGIE

Vergütungen werden als Schichten auf Brillengläser aufgetragen, die nur wenige Nanometer dick sind. Im Tauchverfahren wird ein Lack aufgebracht, der das Brillenglas kratzfest macht.  Für unterschiedliche Brillenglasmaterialien werden verschiedene Zusammensetzungen bzw. speziell an den Index angepasste Lacke verwendet. Danach werden die weiteren Schichten in einer Vakuumanlage aufgedampft. Saphir Vergütungen vereinen bis zu neun Einzelschichten, die auf die Innen- oder Außenseite des Brillenglases aufgebracht werden.

Qualität spielt auch bei Vergütungen eine wichtige Rolle. Je höherwertiger diese ist, desto besser ist das Seherlebnis. Zudem können Sie, je nach persönlicher Anforderung, gewisse Schwerpunkte setzen, wie z. B. höchste Lichtdurchlässigkeit, UV-Schutz oder Schutz vor unnatürlichem, blauen Licht.

SCHICHTAUFBAU DER SKY+ CLEAR VERGÜTUNG

Das einzigartige Schichtpaket der SKY+ CLEAR Vergütung sorgt durch die perfekte Reduktion der Lichtreflexe für ein kristallklares Seherlebnis sowie für beste Kontrast- und Farbwahrnehmung. Auf der Vorderseite werden 10 reflexmindernde Schichten, die verstärkte Hartschicht, eine antistatische Schicht und eine optimierte super-hydrophobe Schutzschicht aufgebracht. Die Innenseite wird mit einer verstärkten Hartschicht, 10 reflexmindernden Schichten, einer antistatischen Schicht und einer super-oleophoben Schutzschicht versehen.

Aufbau der Veredelungsschichten

 

Durch das einzigartige Schichtpaket der SKY+ CLEAR Vergütung erlebt der Brillenträger ein Gefühl völliger Transparenz, Eleganz und Natürlichkeit.